WENDO Schnupperkurs in Tangermünde

Wendo_rebelgirls_tangermünde_selbstverteidigung_selbstbehauptung_mädchenarbeit

In Tangermünde in der Nähe von Stendal gibt es einen Mädchentreff. 

Den Mädchentreff gibt es seit diesem Jahr und ich wurde zu einen WENDO Schnupperkurs eingeladen. Dieser Kurs fand gestern statt, auch wenn wir nur sehr wenig Zeit hatten, konnte ich die Mädchen und die offene Jugendarbeit vor Ort näher kennenlernen. Durch den Schnupperkurs hatten die Mädchen die Möglichkeit meine Arbeitsweise und etwas über das WENDO Konzept zu erfahren. Ich bin total glücklich, denn die Mädchen fanden den Schnupperkurs toll und wünschen sich einen weiteren ein- oder mehrtägigen WENDO Kurs.

rebelgirls_wendo_selbstbehauptung_selbstverteidigung_tangermünde_stendal

Ziemlich beeindruckt bin ich von dem Engagement der Mitarbeiterin der offenen Jugendarbeit in Tangermünde. Der Mädchentreff wird ehrenamtlich von ihr organisiert und durchgeführt. Sprich, der Mädchentreff findet außerhalb der eigentlichen Arbeitszeit statt. Sich ehrenamtlich für die Mädchen aus dem Ort zu engagieren hat auf jeden Fall meinen riesigen Respekt verdient. 

Ich finde es sehr bewundernswert, soviel Kraft und Energie in diese wertvolle Arbeit zu stecken. Nur ist es wirklich ziemlich schade, das der Mädchentreff quasi in der Freizeit, im Ehrenamt stattfindet und nicht die Würdigung bekommt die es verdient.

WENDO_Tangermünde_Mädchentreff_jugendclub_rebelgirls_Seminarraum

Es ist total wichtig, dass sich Menschen in ihrer Freizeit für soziale Projekte, die Umwelt oder andere Themen einsetzen und engagieren. Nur erlebe ich es ganz oft, dass es immer wieder die Frauen sind, die unentgeltlich arbeiten, sei es sie leisten Care Arbeit/ Sorgearbeit, sind mit der Kinderbetreuung beschäftigt oder sie engagieren sich in sozialen Projekten. 

Wenn wir streiken steht die Welt still.

Auch kenne ich dieses Phänomen aus der im weitesten Sinne Sozialen Arbeit. Viele Menschen, die hier tätig sind, brennen für das was sie tun und tun es ganz oft ehrenamtlich, meist nur für einen Händedruck. 

Wozu das führt kenne ich aus persönlicher Erfahrung bzw. sehe es an jeder Ecke. Menschen werden krank und sind ausgelaugt. Sehr häufig sind eben Frauen betroffen, denn bei ihnen kommt noch der ganze Sch… neben der Lohnarbeit dazu, sprich Haushalt, Kinder …

JAAAAA! Auch heute noch!

Wenn wir so weiter machen können wir „… auch einfach warten und sterben, bevor es Gleichberechtigung gibt.“ (Zitat M. Stokowski/ Link siehe unten)

Selbstverteidigung_mädchenarbeit_ rebelgirls_wendo_selbstbehauptung_tangermünde_stendal

Diese Gedanken musste ich jetzt einfach noch einmal los werden. 

Ich finde es klasse, wenn Menschen für etwas brennen und sich dafür engagieren. Dennoch finde ich es wichtig das Arbeit auch die nötige Anerkennung bekommt, die sie verdient. 

Nein, ein Dankeschön und ein Händedruck reichen eben nicht aus.

Zum Weiterlesen:

Zum Thema Frauenquote von Margarete Stokowski: Sind Frauen behindert?

Unbezahlte Arbeit bestreiken – Frauenstreik.

Beim GWI Institut findest du ein paar spannende Artikel zum Thema Care Arbeit.

Wie stehst du zum Thema? Schreib mir gern deine Gedanken in die Kommentare.

Hab eine richtig schöne Woche!

Aline

 

3 Kommentare

  1. Pingback: Rebelgirls WENDO Rückblick März – rebel girls WENDO

  2. Pingback: Rückblick April rebelgirls WENDO – rebel girls WENDO

  3. Pingback: Sommer, Sonne & WENDO – rebel girls WENDO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere